Homepage von Otto Karl Spengler

Mein Interesse gilt seit Jahren der genealogischen Forschung.

Die Frage: -Wo komme ich her?- beschäftigt die Menschen schon immer, einmal mehr einmal weniger.
Auch mich beschäftigte diese Frage schon lange. Daher begann ich mit der Genealogie (Ahnenforschung) vor vielen Jahren, nicht nur allein mit der eigenen Familiengeschichte, sondern später auch mit der Geschichte der anderen Familien meines Heimatortes Külsheim und anderen Orten der Region.

Nachfolgend Links zu Familien-Bildern, Auswanderlisten und von mir erstellten Familienbüchern.

Als Beispiel die Familiengeschichte der Spengler in Külsheim

Die Spengler sind eine alt eingesessene Külsheimer Handwerker Familie.

Im Schweizer Archiv zu Luzern befindet sich das Bürger- und Steuerbuch Külsheim 1415-1495. Darin weist ein Eintrag auf Hans Spengler hin.

"1479: Hans Spengler ist  burger worden dedit X turn, Herbstin eidem"
(= gab 10 Thurnes für seine Einbürgerung als  Schwiegersohn der Frau Herbst).

Dieser Hans Spengler konnte auch aufgrund einer anderen amtlichen Eintragung nachgewiesen werden. In der Türkensteuerliste, aufbewahrt im Würzburg Staatsarchiv, findet sich in der "älteren Kriegsakte 1/28", für das Jahr 1542 ein Eintrag:

"Hans Spengler Vermogen 30 Gulden, 0.5 % Steuer"
(= Sein Eigentum sind 30 Gulden, er hatte 0,5 % Steuer zu zahlen)

Aufzeichnungen von Taufen, Hochzeiten und Beerdigungen in katholischen Kirchenbüchern beginnen im Jahr 1620. Daher ist es erst seit dieser Zeit möglich, einen lückenlosen Stammbaum zu erstellen. Natürlich wurde das Datum der Taufe, der Eheschliessung und der Beerdigung verzeichnet, aber die Taufe war meistens am gleichen Tag wie die Geburt. Vom Beerdigungsdatum kann man im Normalfall einfach 2 Tage zurückrechnen, um das Sterbedatum zu erhalten.

Im 17. Jahrhundert fand der 30-jährige Krieg statt. Und als ob das nicht genug wäre, wütete zum Krieg auch noch die Pest. Dadurch sind viele Aufzeichnungen entweder nicht vollständig, oder sie fehlen zum Teil ganz.

So habe ich in meinem Stammbaum den Fall, dass es einen Martin Spengler gab, dessen Witwe nach 1624 wieder geheiratet hat und zwar einen Peter Spengler. Dieser muss wohl ein Sohn dieses Martin sein, wobei es keinen schriftlichen Beleg dafür gibt. Es muss nun jedoch nicht heissen, dass die Mutter ihren eigenen Sohn geheiratet hätte, Peter könnte auch der Sohn Martins mit einer anderen Frau gewesen oder adoptiert worden sein.

 

Stammbaum der Familie Spengler

Ehemann       Ehefrau    
Name geboren geheiratet gestorben Name geboren gestorben
Martin Spengler     vor 1624 Barbara    
Peter Spengler   04.02.1636 08.12.1676 Apollonia Imhof   19.06.1682
Bartholomäus Spengler 20.08.1640 22.11.1664 30.08.1697 Maria Höfert   21.08.1722
Lorenz Spengler   27.01.1688 vor 1719 Anna Maria Fehr 03.02.1667 18.04.1719
Andreas Spengler 05.04.1696 30.01.1720 14.01.1765 Catharina Adelmann 22.01.1696 18.01.1767
Johann Michael Spengler 11.02.1730 13.02.1757 24.10.1763 Eva Schumann 24.12.1729 13.01.1814
Michael Martin Spengler 11.11.1763 23.01.1798 16.01.1810 Catharina Spengler 24.03.1776 19.09.1848
Michael Josef Spengler 02.11.1798 11.01.1832 08.07.1845 Anna Maria Schmitt 13.02.1804 15.11.1869
Franz Josef Spengler 16.05.1832 09.06.1858 06.09.1908 Francisca Wolpert 01.07.1836 17.05.1931
Johann Otto Spengler 24.06.1866 05.03.1900 18.12.1937 Agnes Düll 10.01.1880 05.07.1961
Rudolf Spengler 04.07.1900 19.02.1936 12.02.1968 Elise Künzig 19.11.1907 08.10.1975
Otto Karl Spengler 28.05.1939 03.12.1964   Grietje Wever 19.02.1940  
Johannes Michael Joachim Spengler 16.07.1965 10.04.1999   Sabine Springer 21.10.1967  
Till Sören Vincent Gallus Spengler 19.04.2001          

 

Copyright 004-2015, Otto Spengler, otto@spengler.li letztes Update 12-10-2016